Patenschaft verfügbar

Gute Inhalte ziehen an. Werden Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt Pate dieses Profils und erreichen Sie tausende interessierter Kandidaten.

Pate werden

Werbung



Jobprofil: Psychologen (m/w)

Zurück zur Übersicht

Steckbrief: Psychologe (m/w)

Ausbildung:
Studium
Work-Life Balance:
Normal (40-45 Stunden)
Einstiegsgehalt:
2.800 €
Spitzengehalt:
6.000+ €

Jetzt mit Ihrem Unternehmen Pate dieses Profils werden.

Kontakt
Berufsprofil     Einstieg     Arbeitgeber     Gehalt     Einstiegschancen     Bewerbung     Karriere     Jobs  

Das Berufsprofil: Psychologe

Die Psychologie befasst sich mit der Lehre des menschlichen Verhaltens. Meist studieren Menschen dieses Fach, um sich selbst besser kennenzulernen oder spezielle Traumata zu überwinden. Doch das ist die eher falsche Motivation.

Denn im Studium beschäftigt man sich gar nicht so sehr mit dem Seelenleben an sich, sondern mit dessen empirischen und biologischen Ursprüngen. Das setzt die Kenntnis von Statistik, Verhaltenslehre und Biologie voraus. Die Erkundung des Seelenlebens ist Psychotherapeuten vorbehalten. Das sind Psychologen mit einer mehrjährigen Zusatzausbildung.

Das Berufsbild des Psychologen ist extrem breit gefächert. Je nach Schwerpunktsetzung im Studium und Zusatzqualifikation gibt es Jobs in den Bereichen:

  • Medizin
  • Werbepsychologie
  • Marktforschung
  • Wirtschaftspsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Human Ressources

In diesen Branchen und Sektoren gehen Psychologen völlig unterschiedlichen Aufgaben nach. Im medizinischen Bereich unterstützen sie bei der Behandlung von Patienten, in der Werbung führen sie Zielgruppenanalysen durch, um die Vorlieben von Kunden besser kennenzulernen und Produkte passgenau vermarkten zu können.

Im Personalbereich sind sie zum Beispiel für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter zuständig. Auf dem Arbeitsmarkt hängen ihre Anstellungschancen von der spezifischen Situation des Bereichs ab, in dem sie arbeiten wollen. Auch die Work Life Balance fällt je nach Job völlig unterschiedlich aus.

Wie wird man Psychologe?

Um als Psychologe zu arbeiten, muss man ein Psychologiestudium absolvieren. Das Studienfach Psychologie wird nur an deutschen Universitäten gelehrt. Fachhochschulen bieten den Studiengang nicht an.

Die Hochschulzugangsberechtigung ist jedoch nicht die einzige Zugangsvoraussetzung. Psychologie gehört zu den beliebtesten Studiengängen, weshalb Bewerber auch einen Numerus clausus (NC) "knacken" müssen, um direkt einen Studienplatz zu bekommen. Der NC orientiert sich am Abiturdurchschnitt und wird von Semester zu Semester neu festgelegt.

Das Bachelor-Studium dauert etwa sechs Semester. In dieser Zeit stehen die folgenden Disziplinen auf dem Lehrplan:

  • Allgemeine Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Differentielle und Persönlichkeitspsychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Biopsychologie
  • Psychologische Technologien
  • Klinische Psychologie
  • Psychotherapie
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Neuropsychologie
  • Statistik
  • Biologie

Das Studium schließt mit einer Abschlussprüfung und der Bachelor-Thesis ab. Ihr Wissen können Bachelor-Absolventen in einem weiterführenden Master-Studium vertiefen. Erst dann dürfen sie in der Regel die Bezeichnung "Psychologe" führen. Auch ist ein Masterstudium meist die Voraussetzung, um beispielsweise die Weiterbildung zum Psychotherapeuten machen zu dürfen.

Abgesehen von der Psychotherapie können sich Psychologen in qualifizierenden Weiterbildungen auch in diesen Fachbereichen qualifizieren:

  • Neuropsychologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Klinische Psychologie
  • Wirtschaftspsychologie

Diese Ausbildungen dauern meist drei bis fünf Jahre und müssen in der Regel selbst finanziert werden

Arbeitgeber: Wer sucht Psychologen

Je nach Ausbildung und Spezialisierung finden Psychologen in den folgenden Bereichen eine Anstellung:

  • Kliniken
  • Krankenhäuser
  • Private Praxen
  • Personal- und Unternehmensberatung
  • Forschung und Lehre
  • Polizei
  • Gericht
  • Beratungsstellen
  • Rehabilitations-Einrichtungen
  • Einrichtungen für körperlich oder geistig behinderte Kinder
  • Jugendamt
  • Werbung
  • Human Ressources
  • Marktforschungsinstitute
  • Coachinginstitute

Stellenangebote für Psychologen

Psychologen (m/w/i) für die Psychoonkologie 13.11.
Rems-Murr-Kliniken gGmbH Winnenden
M.Sc./Dipl.-Psychologen (w/m/d) 15.09.
Institut für Reha-Management Ehrhardt Region Bayern Und/Oder Bade...
Psychologe (m/w/d) Reha-Beratung 28.10.
ZAR Nanz medico Zentrum für ambulante Rehabilitation Ludwigshafen am Rhein
Psychologen/Neuropsychologen (w/m/d) 14.11.
MediClin Reha-Zentrum Spreewald Burg
Psychologen/Neuropsychologen (w/m/d) 14.11.
MediClin Reha-Zentrum Spreewald Burg

Gehalt: Was verdient man als Psychologe?

Aufgrund der Bandbreite an Aufgaben, die ein Psychologe übernehmen kann, ist es schwer, das Gehalt eindeutig zu beziffern. Die Höhe des Einkommens hängt außerdem von der Region, der Branche und der Berufserfahrung ab.

Hinzu kommt, dass Psychologen nicht immer nur im Angestelltenverhältnis arbeiten, sondern sich auch mit einer eigenen Praxis niederlassen können. Psychologen mit eigener Praxis haben ein größeres Berufsrisiko und Ausgaben für ihre Praxis.

Aber sie verdienen oft bis zu 6.000 Euro monatlich. Angestellte Psychologen verdienen im Vergleich nach ein paar Jahren Berufserfahrung "nur" etwa 3.000 bis 4.000 Euro monatlich. Das Einstiegsgehalt rangiert zwischen 2.800 und 3.200 Euro brutto im Monat.

Einstiegschancen: Die Aussichten für Psychologen

Psychologen haben im Allgemeinen gute bis sehr gute Berufseinstiegschancen. In der Wirtschaft, beispielsweise bei Unternehmen als Coaches oder in der Marktforschung, haben sie sehr gute Karriereaussichten. Auch im Gesundheitsbereich wird immer qualifiziertes Personal gesucht.

Bewerbung: Womit punkten Psychologen

Bei der Arbeit als Psychologe kommt es meist auf die folgenden Fähigkeiten an, die in den Bewerbungsunterlagen zur Sprache kommen sollten:

  • Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium im Fachbereich Psychologie
  • Eventuell eine abgeschlossene Zusatzausbildung
  • Empathie
  • Einfühlungsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Belastbarkeit
  • Stresstoleranz
  • Toleranz
  • Durchhaltevermögen
  • Resilienz

Karriere: Die Entwicklungschancen als Psychologe

Die Karriereaussichten für Psychologen sind breit gefächert. In der freien Wirtschaft haben sie die Chance einen klassischen Karriereweg hinzulegen. Vom Teammitglied, über die Teamleitung bis hin zur Vorstandskarriere.

Wer sich dagegen der Forschung und Lehre verschreibt, wird erst promovieren, dann habilitieren und sich dann als Professor um die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses in seinem Forschungsschwerpunkt kümmern.

Wer den Weg als Psychotherapeut einschlägt, macht sich in der Regel  irgendwann selbstständig und eröffnet eine eigene Praxis. Jedoch ist es heutzutage – besonders in Großstädten – unter Umständen problematisch, eine Kassenzulassung zu erhalten, um damit auch Kassenpatienten zu behandeln.

Diesen Artikel weiterempfehlen:


Stellenangebote für Psychologen

Psychologen/Neuropsychologen (w/m/d) 14.11.
MediClin Reha-Zentrum Spreewald Burg
Psychologen/Neuropsychologen (w/m/d) 14.11.
MediClin Reha-Zentrum Spreewald Burg
Psychologe (m/w/d) 29.10.
Jugendanstalt Schleswig Schleswig
Psychologe (m/w/d) in der Klinik für Frührehabilitation und Geriatrie 10.10.
Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide gGmbH Heide An Der Nordsee
Psychologin / Psychologe* 08.11.
Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH Stuttgart,Betten
Psychologe (m/w/d) Reha-Beratung 28.10.
Nanz medico GmbH & Co. KG Ludwigshafen am Rhein
Psychologe (m/w/d) 07.11.
Bezirkskliniken Schwaben Kaufbeuren
Dipl. Psychologe (m/w/d) 15.10.
KWA Stift Rottal Bad Griesbach im Rottal
Psychologe (m/w/d) für die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie 14.11.
Schön Klinik SE Hamburg
Psychologe (m/w/d) für die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie 14.11.
Schön Klinik SE Hamburg
Psychologe (m/w/d) 22.09.
Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH Chemnitz
Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) oder Psychologe (m/w/d) in Ausbildung 14.11.
Paracelsus-Roswitha-Klinik Bad Gandersheim Bad Gandersheim Bad Gandersheim
Psychologe (w/m/d) 14.11.
Caritas Wohn- und Werkstätten Warburg Warburg
Psychologe (m/w/d) 14.11.
Rehaklinik Klausenbach Nordrach
Psychologe (m/w/d) 14.11.
Rehaklinik Klausenbach Nordrach
Psychologe (m/w/d) / Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) 26.09.
Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide gGmbH Heide An Der Nordsee
Diplom-Psychologe / Master of Science Psychologie (m/w/d) - Hannover 14.11.
ias AG Hannover
Diplom-Psychologe / Master of Science Psychologie (m/w/d) - Hannover 14.11.
ias AG Hannover
(Diplom-)Psychologe oder psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) 14.11.
Klinik Am Osterbach Werner Wicker GmbH & Co. KG Bad Oeynhause...
(Diplom-)Psychologe oder psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) 14.11.
Klinik Am Osterbach Werner Wicker GmbH & Co. KG Bad Oeynhause...



Interessante Jobprofile